Bochum empfängt Deutschlands Top 4

Nur eine Woche nach dem Europapokal und allen anderen Sidevents in der Rundsporthalle finden die letzten Play-Offs in der Geschichte der Mehrkampf-Bundesliga in den Räumlichkeiten des DBC Bochum statt. Dafür haben sich neben dem Ausrichter auch die Clubs BC Hilden, ABC Merklinde und erstmalig in der Geschichte die Billardfreunde Creidlitz-Coburg qualifiziert. Die Klassik-Liga wird sich am kommenden Wochenende gänzlich von den Play-Offs verabschieden, so der Beschluss der Bundesliga-Konferenz mit seinem Bundesportwart Kurt Dahlhaus. Samstag um 11 Uhr beginnt die Eröffnung. Darauf beginnen die Halbfinals. Am Sonntag um 11 Uhr beginnt das Finale.

"Topsport im eigenen Wohnsimmer"

18_04_22_coupe_d_europe_137_preview
Raul Cuenca dürfte zu den Play-Offs in Bochum erscheinen.

Am letzten Spielwochende wurde an dem Tabellenbild noch einmal ordentlich gedreht. Der DBC erkämpfte sich am vorletzten Spieltag Rang eins und Coburg zog an gleich zwei Teamsvorbei.  BG RW Krefeld und Grün-Weiß Wanne verschenkten zu viele wichtige Punkte.
Somit treffen der DBC Bochum und die Billardfreunde Creidlitz-Coburg sowie der BC Hilden und der ABC Merklinde im Halbfinale aufeinander.
Große Namen sind jedenfalls zu erwarten. Neben Sam van Etten vom DBC wird auch mit dem für Merklinde spielenden Spanier Raul Cuenca zu rechnen sein.

Das Team aus Coburg wird aus Bochumer Sicht jedenfalls nicht unterschätzt. „Coburg ist nicht ohne Grund vierter in der Tabelle geworden. Wir haben es hier mit einem ernstzunehmenden Gegner zu tun“, so Vorsitzender Fabian Blondeel. Neben Franzel Simon und Manuel Orttmann könnte auch Arnd Riedl in der Aufstellung stehen.

Für den ABC Merklinde steht nach wie vor fest, erstmals den Titel in seiner Vereinsgeschichte holen zu wollen. Trotz des dritten Platzes in der laufenden Saison, will das Team um Christian Pöther gegen die Hildener schnell den Sack zu machen. Ob sich der beinahe ungeschlagen gebliebene Tabellenzweite davon einschüchtern lassen wird, dürfte in Frage gestellt werden.

Die Partien der Halbfinalbegegnungen

11.30 Uhr
Freie Partie
Bochum – Coburg
Hilden – Merklinde

13.30 Uhr
Einband
Bochum – Coburg
Hilden – Merklinde

15.30 Uhr
Cadre 47/2
Bochum – Coburg
Cadre 71/2
Hilden – Merklinde

17.30 Uhr
Cadre 47/2
Hilden – Merklinde
Cadre 71/2
Bochum – Coburg

Lukas Blondeel

About Lukas Blondeel

Medienwart seit April 2016 und zuständig für: Website, Pressemitteilungen, Vermarktung, Verkauf etc.