Simon Blondeel und Jan Sellhast für Jugend-EM nominiert

Der DBC Bochum stellt bei den diesjährigen Jugendeuropameisterschaften, die vom 30.März bis 02. April in Rochin (FRA) stattfinden, zwei Teilnehmer. Dabei war die Nachricht für den Rekordmeister durchaus überraschend. Neben dem letztjährigen EM-Dritten Simon Blondeel darf sich erstmalig in seiner jungen Karriere Jan Sellhast mit Europas besten Nachwuchsspielern messen. 

Sellhast hatte im letzten Jahr sowohl die Silber- als auch Bronzemedaille in seine Heimat holen können und sich damit in das Rampenlicht gespielt. Doch allein seine Medaillen waren nicht der Auslöser für seine plötzliche Nominierung. 
„Wir werden Jan im deutschen Team aufnehmen, mit der Hoffnung ihn dafür zu motivieren weiterhin Vollgas zu geben“, so DBU-Disziplintrainer Wolfgang Zenkner. 
In Frankreich tritt Sellhast dann in der U17 Freie Partie an.

 

Simon Blondeel versucht an gleicher Stelle den Titel in der U21 Freie Partie zu erkämpfen. Sein letztjähriger Knockout gegen Vereinsmitglied Sam van Etten aus den Niederlanden hat der DBC-Nachwuchsmann nicht vergessen. Und obwohl van Etten aufgrund seines Alters nicht mehr teilnehmen kann, hat der Blondeel-Junior starke Konkurrenz aus Frankreich, Belgien und Dänemark. 
„Ich treffe auf bekannte Gesichter, die zum Teil bereits bei den Herren nationale Erfolge feiern können. Das wird nicht leicht“, erklärt Simon Blondeel. 

Vorsitzender Fabian Blondeel ist unterdessen stolz: „Wir sind weiterhin auf dem richtigen Weg und werden auch künftig unserem Nachwuchs Perspektiven bieten. Wir freuen uns sehr darüber, zwei Eigengewächse nach Ronchin zu schicken.“

Simon Blondeel will sich in Ronchin möglichst bis ins Finale kämpfen.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter