Spitzenspiel am Holtkamp – DBC Bochum gegen ABC Merklinde

Vor der Saison der 1. Mehrkampfliga war noch nicht damit zu rechnen, dass am Samstag den 17. Februar um 14 Uhr nicht die beiden Bestplatzierten der Liga aufeinander treffen werden. Doch das Überraschungsteam aus Hilden, das ohne Veränderungen im Team den ersten Tabellenplatz nun schon seit 14 Spieltagen verteidigen kann, will diesen Platz ungern herschenken. Gerade deshalb kann der Punktgewinn am Samstag, sowohl für das Castroper-Team aus Merklinde, als auch für den DBC Bochum ein großer Schritt in Richtung Play-Off Ausrichtung bedeuten. Allein der Erstplatzierte der Saison 2017/18 bekommt das Recht die Meisterschaft im eigenen Billardzentrum auszurichten. 

Für den DBC Bochum würde das im Falle einer Erstplatzierung bedeuten, dass er im Anschluss des Billard Großevents in der Bochumer Rundsporthalle gleich eine Woche später die Play-Offs ausrichten müsste.
Nach einer Vorstandsitzung am vergangenen Montag erklärte jedoch der zweite Vorsitzende des Vereins Wolfgang Kuhnke: „Wir sollten die Chance aufrechterhalten, die wohl letzten Play-Offs der Mehrkampfliga in unserem Billardzentrum spielen zu lassen.“
Der mittlerweile 77-Jährige weist damit auf die gravierenden sportlichen Veränderungen in der kommenden Saison hin. Noch im Rahmen der Dreiband Team-Weltmeisterschaft in Viersen, die vom 22.-25. Februar stattfindet, berät der Bundesportwart Kurt Dahlhaus gemeinsam mit allen Bundesligaverantwortlichen über die Veränderungen in der Mehrkampfliga. Die Play-Offs sollen dann nach aktuellen Angaben nicht mehr gespielt werden, so dass der Erstplatzierte wie in früheren Zeiten Deutscher Meister wird. 

Wolfgang Kuhnke würde sich über die Play-Offs in Bochum freuen

Von den aktuellen Diskussionen unbeeindruckt auftreten möchten die Billard-Asse vom DBC Bochum. Der aktuelle Deutsche Meister ist derzeit in Form und konnte zuletzt gegen Grün-Weiß Wanne wichtige Punkte sammeln. Dass der ABC Merklinde zuletzt am schwächelnden Tabellenvierten aus Coburg vorbeiziehen konnte, zeigt jedoch auch die Stärke des Nachbarrivalen. Das Team aus Merklinde kann wieder auf Rückkehrer Christian Pöther bauen, der den Castropern zuletzt wichtige Punkte bescherte.

"Die Jungs sind heiß und fühlen sich auf unseren Tischen wohl."
Paul Kimmeskamp
Team-Chef

Auch  Marek Faus ist derzeit wieder in Topform. Nicht nur in der französischen Liga holte Tschechiens bester Akteur wichtige Punkte für sein Team, auch in den Niederlanden zeigte Faus DBC-Mann Thomas Nockemann erstmals seit längerer Zeit die Grenzen auf.

Den DBC Bochum und Tabellenführer BC Hilden trennen nur noch ein Partiepunkt. Für Team-Chef Kimmeskamp ein kleiner Motivationsschub für seine Besetzung: „Alle Jungs sind heiß und fühlen sich auf unseren Tischen wohl. Das wird eine spannende Begegnung.“
Wer Billardsport der Extraklasse selbst zu Gesicht bekommen möchte, sollte daher nicht versäumen am Samstag im Billardzentrum am Holtkamp 36 vorbeizuschauen. 

Foto: Horst Wiedemann (Bochums Xavier Gretillat und Marek Faus vom ABC Merklinde
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter